Ewald Sahm, 1904 in Burbach geboren, war ehrenamtlicher Bürgermeister von 1945 bis 1968, bekleitete zudem von 1946 bis 1950 ebenfalls ehrenamtlich das Amt des Gemeindedirektors. Ewald Sahm erhielt 1938 den Meistertitel im Dachdeckerhandwerk. 1975 wurde er erneut zum ehrenamtlichen Bürgermeister gewählt, verzichtete drei Jahre später aus Altersgründen auf das Amt. Er konnte damals auf die längste Dienstzeit als Bürgermeister im Siegerland zurückblicken. Seit 1952 war er im Kreistag aktiv, bekam für seine vielen Verdienste 1972 das Bundesverdienstkreuz. Am 20. Dezember 1977 wurde Ewald Sahm zudem die Ehrenbürgerschaft seiner Heimatstadt zuteil. Er starb am 30. August 1979.